Suche

Champagnerhaus steigt als Partner in den Radsport ein

Steffen Thum konnte mit dem Champagnerhaus Beaumont des Crayéres eines der renommiertesten Häuser aus Épernay für das Mountainbike Racingteam gewinnen. Die Partnerschaft wird dabei mit dem gewohnten Stil angegangen, langfristig und mit der Integration in das gesamtheitliche Netzwerk des Racingteam.

Champagner steht grundsätzlich repräsentativ für elitären Luxus, Contenance und eine eher konservative Herangehensweise an Sachverhalte. Der Mountainbikesport hingegen für laute Action, Dynamik und jugendlichen Wagemut. Trotz oder genau wegen gewissen Gegensätzen gehen diese zwei Welten zukünftig gemeinsame Wege. Teamkapitän Steffen Thum sieht in dieser positiven Spannungen den Reiz an seinem neuen Partner im Teamportfolio: „Wir haben sehr lange und strategisch auf solch eine Partnerschaft mit der Region Champagne hingearbeitet. Aber ein guter Champagner benötigt ebenfalls Jahre in seiner Entstehung. All unsere Projekte sind langfristig angelegt, egal ob in der Vereinbarung oder der nachfolgenden Umsetzung der Kooperation“, so der Teamkapitän Thum und er fügt hinzu: „Die Racingteam Athleten bringen sportlich internationale Höchstleistungen, gepaart mit Freude an dem was sie tun. Hier sehe ich eine tolle Synergie zu unserem neuen Partner aus der Champagne, denn auch beim Champagner hat Qualität oberste Priorität, die Erzeuger arbeiten mit Leidenschaft und Hingabe für ein Ergebnis, welches den Menschen am Ende Freude bringen soll“.

Wer genau hinsah konnte bereits in den Vorjahren das Entstehen dieser Kooperation erkennen, denn das Mountainbike Racingteam feierte Weltcup-Erfolge in der Vergangenheit mit Plançon Champagner. Eigentümer Jean-Noël Plançon repräsentiert parallel als Président die Marke Champagne Beaumont des Crayères und konnte dem Team damit die Tür zu den über 200 Erzeugern der Region um Épernay öffnen. Der französische Pilot der Equipe Rémi Laffont sieht die Entwicklung ebenfalls sehr positiv und war nicht zuletzt als französisch sprechender Netzwerker gewinnbringend beteiligt: „Es ist großartig, was wir hier zusammengeführt haben. 200 Erzeuger stehen hinter der Marke Beaumont des Crayères und wir haben noch tolle Projekte in Planung, sowohl global, wie auch in Paris und der Champagne selbst“, so Rémi Laffont.

Auch das Champagnerhaus freut sich auf gemeinsame Aktivitäten mit den Team. „Wir produzieren ein alkoholisches Getränk, welches man zu bestimmten Anlässen und in gewissen Momenten genießt. Genau so möchten wir uns mit dem Racingteam auch präsentieren. Man wird uns nicht auf dem Renntrikot oder am Frühstücksbuffet der Athleten wiederfinden. Aber in der, an die Teamarea angeschlossenen, VIP-Lounge feiern wir natürlich liebend gerne die Erfolge der Athleten gemeinsam mit deren Gästen. Zudem sehen wir auch großes Potenzial im wertvollen Netzwerk rund um das Racingteam. Wir möchten unsere Distributionskanäle mit dieser Partnerschaft global erweitern und würden uns freuen, wenn man unsere Produkte mehr und mehr auch bei einem jungen, sportlichen Publikum wiederfindet“, so die Stellungnahme des Champagnerhauses Beaumont des Crayères zur neuen Partnerschaft mit dem Mountainbike Racingteam.